CQ Contest!

Eigentlich sollte man mal wieder an einem VHF- oder UHF-Contest teilnehmen...

Aber das braucht natürlich etwas Vorbereitung.

Ulrich (DK9UMA), Karl-Hermann (DL1KHD), Dieter (DB1ZG) und Gunnar (DG1HUD) haben beschlossen nicht nur Conteste mitmachen zu wollen, sondern auch noch auf einen guten Platz dabei zu kommen. Das braucht schon etwas mehr Vorbereitung!

Will man draußen in der Natur einen Contest bestreiten, so braucht man zuerst ein Dach über dem Kopf. Nicht nur über dem Kopf - nein auch über der ganzen Technik. Die Lösung ist ein ein alter Sanitätscontainer, der sich gut zur Funkhütte umbauen und auf einem LKW transportieren lässt.

Ein Test soll der UHF-Contest im Oktober sein. Ist der Container schon funktauglich?

Der Funkcontainer auf der Herchenhainer Höhe bei DF5FF zum Oktober Contest

Karl-Hermann und Gunnar beim Contestbetrieb

Die Antenne ist vielleicht noch etwas klein...

Auch für Kurzwelle taugt der Container - Ulrich beim WAG

Auch wenn es im UHF-Contest immerhin bis Italien gereicht hat: Der Mast ist zu niedrig, die Antenne zu klein und ein bischen mehr Leistung ("bischen" bedeutet hier "nur ein paar hundert Watt") müsste auch schon her.

Es beginnt mit den wirklich großen Dingen, wahrscheinlich das grösste und schwerste Bastelprojekt an das sich je Einer aus unserem OV getraut hat: 30 Tonnen Stahl und 40 m hoch! Ein mobiler Antennenmast!

Der Mast ist auf einem LKW montiert, aber er soll auf einen anderen. Könnte viel Arbeit werden.

Mast eingefahren und umgelegt

Mast aufgestellt - 40 m hoch!

Hoffentlich fällt er nicht um wenn ich hier drehe...

Was ist nur da drin??

Da soll er drauf - wenn er das nur schon wäre!

Erst mal in Ruhe nachdenken...

Diese Hydraulikleitung ist im Weg!

Wenn ich hier jetzt ganz fest dran drehe ... Mal sehen!

Ulrich beim Funken

Es muss noch viel Arbeit getan werden. Wenn der Mast auf dem Fahrzeug einsatzbereit ist müssen noch Antennen aufgebaut werden, auch viel Elektronikbastelarbeit ist noch nötig. Es werden noch Mitstreiter gesucht. Außer technisch anspruchsvollen Aufgaben gibt es auch noch viele einfache aber mühevolle Arbeiten, so soll beispielsweise das rote Kreuz auf dem Container abgeschliffen und übermalt werden.

Um einen guten Platz im Contest zu erreichen braucht man aber auch noch mehr Operator und Leute die einfach Freude an gemeinschaftlichen Aktivitäten haben.

Hier geht's weiter: Die Aktivitäten 2009