Bilder 4 (WPX SSB im März 2012)


Auf einen 25 m Mast sollen zwei 20 Monobandbeams montiert weden...


...dazu ist die Feuerwehr Drehleiter (über 30 Jahre alt) sehr nützlich


"Freiwillige Feuerwehr DP6T"


Karl-Hermann, DL1KHD, begibt sich in luftige Höhe


Der erste Beam auf dem Weg nach oben


Irgendwie muss das da rein!


Auf der feuchten Wiese steckt die Drehleiter fest


Hilfe naht! Schweres Gerät kommt in Einsatz


Das Feuerwehrauto wird wieder rausgezogen


Beim Hochfahren des Masts ist ein Stecker abgerissen
Lucas, DB6MC, klettert und der Stecker wird repariert


Die beiden Beams sind auf dem Mast


Zweimal 2 Element für 40 m und ein Dipol für 80 m sind auf dem 40 m Mast montiert


Karl-Hermann, DL1KHD, wartet auf das Zeichen zum Aufstellen


Ulrich, DK9UMA, ist guter Dinge, das wird schon klappen...


Wieviele Tonnen kann man mit dieser Kiste bewegen??


Und er bewegt sich doch!


Der 40 m hohe Mast steht wieder


Der gesamte Aufbau (von links nach rechts): 25 m Mast mit zwei Beams für 20 m,
40 m Mast mit zwei Beams für 40 m und einem Dipol für 80 m,
ein fest montierter Mast (nicht in diesen Contest benutzt), ein 25 m Mast mit zwei Beams fü 15 m,
und das Feuerwehrauto mit einer Vertical für 10 m und einem Drahtdipol fü 160 m.


Die Drehleiter eignet sich auch gut als Antennenträger für
die 10 m Vertical und den 160 m Drahtdipol.
Links davon ein 25 m Mast mit zwei Beams für 15 m.


Thomas, DL3EL, auf 15 m


Der "Beverage Container"


Lucas, DB6MC, und Bertrand, DF3FS, auf 20 m im Beverage Container


Annette, DL6SAK, auf 40 m und Knut, DJ6KS, auf 80 m im IVECO-Container


Ein 25 m Mast von der Feuerwehrleiter gesehen


Der IVECO-Funkcontainer, der Beverage-Container und zwei Mastfahrzeuge


Der 40 m Mast und der Kran